ALPINE Bau CZ realisiert den Bau eines Teils der Autobahn A5

02.03.2016

Im öffentlichen Vergabeverfahren der ASFINAG Bau Management GmbH wurde die ALPINE Bau CZ in Arbeitsgemeinschaft und unter Federführung der HOCHTIEF Infrastructure GmbH Niederlassung Austria mit dem Bau der A5 Nord/Weinviertel Autobahn, Abschnitt Schrick – Poysbrunn, Baulos 05 beauftragt. Die Auftragssumme beträgt ca. 48 Millionen EUR, der ALPINE Anteil beläuft sich auf 50 %.

Das Projekt umfasst den Ausbau der 6,6 Kilometer langen Haupttrasse zwischen Walterskirchen und Poysbrunn, den Bau der Anschlussstelle Poysbrunn inklusive Kreisverkehranlage, Verlegung von Landstraßen, den Bau von Wirtschaftswegen in einer Länge von neun Kilometern und auch die Errichtung von elf Brückenobjekten. Bestandteil des Auftrages ist auch die Errichtung von Wildschutzzäunen, Amphibienleiteinrichtungen sowie drei Gewässerschutzanlagen, Gerinneverlegungen, Lärmschutzdämme und –wände und Straßenausrüstung.

Von 1,6 Millionen Kubikmeter Bodenabtrag werden zirka 600 Tausend Kubikmeter für Dammschüttungen wiederverwertet, der Rest wird für eine Geländemodellierung außerhalb des Baufeldes genutzt. Im Rahmen des Baues der zweispurigen Autobahn werden zirka 36 000 Kubikmeter Straßenbeton und zirka 50 000 Tonnen Asphalt eingebaut.

Alle Arbeiten sollen bis zum Sommer 2018 abgeschlossen sein, wobei die Verkehrsfreigabe bereits im Dezember 2017 geplant ist.

Die ALPINE Bau CZ ist eine ehemalige Tochtergesellschaft der mittlerweile in Insolvenz geratenen ALPINE Bau GmbH. Das Unternehmen wurde im Zuge des Insolvenzverfahrens vom Insolvenzverwalter an die tschechische Baugruppe PSJ verkauft.

Die ALPINE Bau CZ beschäftigt sich hauptsächlich mit Infrastrukturbauten in Tschechien und der Slowakei. Mit rund 700 Mitarbeitern und Beteiligungen an 8 Asphaltmischanlagen in beiden Ländern gehört sie zu den bedeutenden Infrastrukturunternehmen dieser Region.

Die ALPINE Bau CZ ist seit Anfang des Jahres 2016 mit Zweigniederlassung und einer Tochterfirma mit Sitz in Brunn am Gebirge auch in Österreich vertreten.

≪ zurück zu den News